SPARTNIC

You Are Viewing

Claudia van Koolwijk

Vita

1961
geboren in Düsseldorf

1981-1987
Studium an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Fritz Schwegler und Prof. Alfonso Hüppi

1987
Meisterschülerin bei Prof. Alfonso Hüppi

Claudia van Koolwijk lebt und arbeitet in Mettmann / Düsseldorf

www.claudiavankoolwijk.de

Ausstellungen (Auswahl)

2012
Kunstraum  Sepia Arnsberg „Augenblick“,Kultursommer in Arnsberg
„Sternensplitter“ Glashaus Worringerplatz Düsseldorf Gesellschaft für Kultur und Raumfahrt
2005
Museum Bochum, Seelen (Katalog)
2003
Galerie Voss | Traces, mit Ulrike Schröter, BIS Mönchengladbach
2002
Paradies2, Galerie Voss Düsseldorf (Katalog)
2001
Paradies, Galerie Voss Düsseldorf (Katalog)
2000
Schüler und Lehrer, gemeinsam mit Fritz Schwegler, Stadtmuseum Ratingen
1999
Wahlverwandtschaften, Museum Bochum
1998
Geschlechterkampf, Der Kooridor Island | Frauenbilder, Frauenberatungsstelle Düsseldorf
1997
Weiblichkeit & Fotografie, Inszenierung mit Judith Samen (Katalog) | Portraits, Malkasten Düsseldorf
1995
Forum Bildender Künstler Essen, zusammen mit Judith Samen (Katalog)
1994
Nature morte, Museum Bochum (Katalog)
1993
Galerie Edition Beckers Darmstadt (Büchlein mit Jürgen Häuser)
1989
Die Ägypter, Galerie Horbach Köln (Katalog) | Kunst im Kinderspielhaus, Düsseldorf | Internationale Studentengalerie Zagreb (Katalog) | Kunstverein Heinsberg (Katalog)
1987
Im alten Dampfbad, Baden-Baden (Katalog) | Forum Bilker Straße, Kunstmuseum Düsseldorf (Katalog)